DTdF Edition

Kauf ein Kunstwerk um Kunst zu fördern!

Fotografie in einem Passepartout

Ausgewählte Künstlerinnern und Künstler aus dem Programm der »Darmstädter Tage der Fotografie« in der »selected views – photographers gallery«.
Die Einnahmen kommen den »Darmstädter Tage der Fotografie« (DTdF) für die Unterstützung des Festivals zu.

Auflage: 100 limitiert, nummeriert, signiert
Format: 24×30 cm Aussenformat, Passepartout

>> Hier gehts zum Shop

Die „Darmstädter Tage der Fotografie“ (DTdF) und selected views bieten ab sofort die Gelegenheit, das bekannte Darmstädter Fotofestival durch den Kauf der exklusiven DTdF-Edition zu unterstützen.

Die Edition umfasst hochwertige Art-Prints von Fotokünstlern, die in den vergangenen Jahren im Rahmen der Darmstädter Tage der Fotografie ausgestellt haben. Die Künstlerinnern und Künstler sowie auch die „selected views – photographers gallery“ verzichten auf das übliche Honorar und haben die Förder-Edition so erst möglich gemacht. Die Künstlerinnern und Künstler der Edition sind:

  • Jan von Holleben: »Kongo« aus der Serie »Superdogs«, 2012
  • Frank Rothe: »Waiting for bus«, 2011,
  • Julia Tervoort, layer, photo work, 2013• Mimi Youn: »Not this sad«, 2009, etched Polaroid.
  • Claudia Krahne: »Ohne Titel« aus der Serie »Celebration« – Walt Disney’s Magical Town, 2013,
  • Sandra Mann, »091113-7781 Sehnsucht (Wolfgang Peckl, Oberschweinstiege, Frankfurt am Main)«, 2013
  • Thekla Ehling: »Ohne Titel« aus der Serie »Vergiszmeinnicht«, 2008
  • Daniel T. Braun: »Shoot No.3/after H. Edgerton«, 2006,
  • Arno Schidlowski: »Stilleben«, 2007
  • Florian Schunck: »Cyriacus«, 2011
selected views - Detail eines Fotos mit Passepartout

Es handelt sich um archivfeste Inkjet-Drucke mit pigmentierter Tinte auf Fine-Art-Material.

>> Hier gehts zum Shop

Die Darmstädter Tage der Fotografie sind in den vergangenen Jahren immer weiter gewachsen. Ausstellungen von mehr als 50 Künstlern an 12 Ausstellungsorten, Symposien und weitere Ausstellungen zwischen den Festivals bedeuten nicht nur einen erheblichen Arbeitsaufwand, sondern benötigen auch die entsprechenden finanziellen Mittel.

Die Erlöse aus dem Edtionsverkäufen leisten einen Beitrag, diese Ausgaben zu decken. Und so dazu beitragen, dass die Darmstädter Tage der Fotografie weitere internationale Festivals mit zeitgenössischer Fotografie veranstalten können.