Häufig gestellte Fragen

Welche Formulare muss ich ausfüllen?

Wir bitten Euch zwei Formulare auszufüllen:
Online hier. Diese Registrierung erleichtert uns die Arbeit hilft beim Abgleich mit den postalischen Einsendungen.
Das ausdruckte Formular (Seite 5 aus diesem PDF) muss der per Post eingesendeten Arbeit beiliegen.

Wie hoch ist die Teilnahmegebühr?

Je nach gewähltem Einssendeschluss und Herkunftsland gibt es unterschiedliche Teilnahmegebühren:
Posteingang bis 15.11.2022: Inland/EU 25 € oder andere Staaten 30 €
Posteingang bis 29.11.2022: Inland/EU 35 € oder andere Staaten 40 €

Wie bezahle ich die Teilnehmergebühr?

Überweisung auf das Konto:
kulturprojekte.xyz – DTdF
IBAN DE08 5085 0150 0000 8523 41
BIC HELADEF1DAS

Die geforderte Überweisungsbestätigung kann auch ein Screenshot oder PDF aus dem Online-Banking sein. Barzahlung ist nicht möglich.

Wann ist Einsendeschluss?

Posteingang bis 15.11.2022

Letztmöglicher Posteingang ist der 29.11.2022.
Hier entstehen zusätzliche Kosten von 10 €.

Wer lobt den Merck-Preis aus?

Der Merck-Preis wird von der gemeinnützigen Organisation »Darmstädter Tage der Fotografie« (DTdF) ausgeschrieben und durchgeführt. Die Firma Merck KGaA ist der Förderer des Preises – aber nicht selbst als ausschreibende Institution aktiv.

Warum wird eine Gebühr erhoben?

Die eigentliche Organisation des Festivals und alle mit dem Wettbewerb zusammenhängenden Produktions- und Ausstellungskosten übersteigen den Anteil, der durch Sponsoring eigenommen werden kann. Zusätzlich fließen Fördergelder von Stiftungen und öffentlichen Geldgebern in das Gesamtbudget des Festivals. Dabei wird von uns Veranstaltern immer auch ein Eigenanteil gefordert. Unter anderem ist die Teilnahmegebühr ein solcher Beitrag.

Die Durchführung eines Wettbewerbes zur zeitgenössischen Fotografie mit einer erfahrenen Jury und der Option auf eine (bezahlte) Ausstellungsmöglichkeit mit Aussicht auf einen Preis ist trotz Sponsoring – und Teilnahmegebühr – ein Zuschussgeschäft.

Weshalb müssen die ausstellenden Künstler eine Gebühr zahlen?

Die tatsächlich ausstellenden Künstler erhalten ein Vielfaches der Teilnehmergebühr zurück in Form von
• Übernahme der Produktionskosten,
• Reisekosten und Unterkunft,
• Transportkosten,
• Kataloganteil,
• PR in verschiedenen Kanälen,
• eine Ausstellung mit Vernissage,
• Rahmenprogramm und Teilnahme am Symposium – sowie ein tolles Netzwerk.

Welchen Mehrwert für den Teilnehmer hat eine abgewiesene Arbeit?

Jede eingereichte Sendung wird wertgeschätzt. Die Teilnahme mit einer Gebühr unterstreicht die Ernsthaftigkeit der Einreichenden.

Nicht zu unterschätzen ist die Tatsache, dass alle eingereichten Portfolios von allen Kuratoren angesehen werden, die wiederum in anderen Kontexten auf ihren (dadurch erweiterten Fundus) zurückgreifen können.

Ist eine Teilnehmergebühr bei open-calls üblich?

Es gibt kostenfreie und kostenpflichtige Wettbewerbe.

Wir haben uns aus den oben genannten Gründen für eine Teilnahmegebühr entschieden – und freuen uns auf Ihre Einsendung!