Die Fotografie hat sich in einem historisch kurzen Zeitraum viele Bereiche in der Berichterstattung, in der Dokumentation, in der Werbung und in der zeitgenössischen Kunst erobert. Dabei hat sie vielfach Grenzen überschritten und Vorgaben gesprengt. Gleichwohl bezieht sie sich im Kern immer noch auf fotografische Prozesse. Standpunkt, Ausschnitt, Moment – das Fotografische in der Fotografie. Gerade komplexe Konzepte brauchen lesbare Formen, um kommunizierbar zu bleiben und nachhaltig wirken zu können. Die Darmstädter Tage der Fotografie wollen den Blick auf diesen Wesenskern der Fotografie lenken.

Fokus in der Ausstellung im Designhaus Hessen

Das Jahresthema wird in einer Ausstellung im Designhaus Hessen in den Fokus genommen. Sowohl konzeptionelle Arbeiten als auch eindringliche dokumentarische Serien international renommierter Künstler wurden vom Kuratorenteam ausgewählt. Diese Ausstellung wird zur Jubiläumsausgabe erstmalig zwei Wochen lang bis zum 6. Mai 2018 geöffnet sein.

Mit: Mandy Barker, Norman Behrendt, Nancy Borowick, Daniel W. Coburn, Cortis & Sonderegger, Grey Crawford, Geert Goiris, Jiang Jian, Katrin KoenningNico Krebs & Taiyo Onorato, Akihiko Miyoshi, Barbara Probst, Frank Schinski und Alp Sime.

Programm in der Sparte Wettbewerb

Der Wettbewerb ist das zentrale Ausstellungsprogramm der Darmstädter Tage der Fotografie. Nach der öffentlichen Ausschreibung zum Jahresthema reichten rund 380 Fotografen und Fotografinnen ihr Portfolio ein. Der öffentliche Wettbewerb wurde im Sommer 2017 ausgeschrieben, die Jurysitzung fand im Dezember letzten Jahres statt. Hier wurden 37 Positionen zur Teilnahme an den Darmstädter Tagen der Fotografie ausgewählt:

Jessica Backhaus, Hanna Becker*, Tobias Becker, Svetlana Biryukova, Philipp Böll, Michael Danner, Lia Darjes, Louis De Belle, Felix Dobbert, Gabriele Engelhardt, Sibylle Feucht, Daniela Friebel, Katharina Gruzei, Nele Gülck, Ulrike Hannemann, Jana Hartmann, Dennis Haustein, Holger Jenss, Jiwon Kim, Nora Klein, Katia Klose-Soltau, Karolin Klüppel, Silke Koch, Karsten Kronas, Brigitte Lustenberger*, Sophie Meuresch, Vincenzo Pagliuca, Michael Schmid*, Mirène Schmitz, Simon Schnelle, Sonja Stadelmaier, Nils Stelte, Daniel Stier, Katrin Streicher, Anna Tiessen, Hannes Wiedemann, Cemre Yesil & Maria Sturm und Robert Schittko.

* für den Merck-Preis nominiert

Das komplette Festivalprogramm stellen die vier Initiatoren und Vorsitzenden der Darmstädter Tage der Fotografie, Alexandra Lechner, Albrecht Haag, Gregor Schuster und Rüdiger Dunker sowie der Kuratorin Ute Noll (on-photography.com →) und Prof. Dr. Kris Scholz von der h_da (Hochschule Darmstadt) zusammen.